Montag, 21. August 2017

Einfacher Kartoffelsalat

Nachdem ich die letzte Woche krank im Bett verbracht habe, bin ich endlich dazu gekommen, das Rezept auf Papier zu bringen. Eigentlich sollte es letzten Montag schon online gehen, nur war ich nicht in der Lage mich mal 10 Minuten konzentriert an den PC zu setzten. Aufgeschoben ist aber nicht aufgehoben und heute gibt es endlich das Rezept.
Nachdem ich euch Anfang August schon einen Nudelsalat vorgestellt habe, musste jetzt einfach noch der Kartoffelsalat her. Wie erwähnt, finde ich Kartoffeln großartig und wenn mal von Pellkartoffeln was übrig bleibt, kann man perfekt daraus einen Kartoffelsalat machen.

Montag, 7. August 2017

Kartoffelspalten aus dem Ofen

Wie vor Ewigkeiten angekündigt gibt es heute endlich das Rezept für die Kartoffelspalten aus dem Ofen. Als absoluter Kartoffelliebhaber ist dieses schnelle Rezept für mich einfach nicht wegzudenken. Wenn mich jemand vor die Wahl stellen würde, ob Reis, Nudeln oder Kartoffeln, würde ich immer die Kartoffeln wählen. Liegt wahrscheinlich daran, dass es als Kind bei uns zu Hause zu 95% Kartoffeln gab.
Als Beilage zum Salat oder sonstigen Gerichten, als Hauptgericht mit einem selbstgemachten Dip, Kartoffelecken sind einfach zu allem lecker und machen satt.  
Es hält sich ja der Mythos, dass Kartoffeln einen total dick machen würden, was totaler Schwachsinn ist. Dafür müsste man wirklich kiloweise essen und das über Wochen verteilt. Und wenn mir jemand sagt, dass er es schafft ein ganzes Kilo Kartoffeln zu essen, äh ja, dann gab es wohl schon eine Woche nichts mehr zu essen bzw. hat man ganz andere Probleme.

Donnerstag, 3. August 2017

Nudelsalat – perfekt für warme Sommertage

Erstmal ein Hallo, da bin ich wieder! Einen Monat kein Rezept, kein Lebenszeichen, einfach nichts. Ich habe diesen Monat einfach gebraucht um vollkommen abzuschalten, Urlaub zu genießen und meine Gedanken zu sortieren. In dieser Zeit wollte ich einfach nach Lust und Laune kochen, Essen, generell tun und lassen wonach mir ist. Gesagt, getan und jetzt geht’s wieder mit neuer Energie an neue Rezepte.
Heute habe ich für euch ein leckeres Nudelrezept, besser gesagt einen Nudelsalat. Ich habe diesen vor ungefähr 5-6 Jahren das erste Mal in der Form gegessen. Damals hat eine Freundin den Salat zum Grillen mitgebracht und seitdem hatte ich immer im Kopf den mal nach zu machen.
Wie das so ist, habe ich damals vergessen nach dem Rezept zu fragen. Mist! Aber dank der modernen Technik geht das ja heute auf jeglichen Wegen extrem schnell. Die liebe Julia bereitet den Nudelsalat nach Gefühl zu und hat mir grob gesagt, wie es geht. Habe mich dann mal in die Küche gestellt und geschaut, mit welchen Mengenangaben mir der Salat am besten schmeckt. Und heute darf ich euch das Rezept dazu präsentieren.

Mittwoch, 5. Juli 2017

Zucchini gefüllt mit Couscous

Was soll ich sagen: Zucchini – ich liiiieeeebbbbeee Zucchini. Meiner Meinung nach ein ganz tolles Gemüse, was unfassbar vielseitig ist. Zucchini schmeckt mir zu allem, in allen Varianten, eigentlich immer. Gefüllt, als Suppe, auf dem Grill, als Lasagne – naaaa überzeugt?
Die Tage war ich leicht geschockt als jemand meinte: „Nee gefüllte Paprika hätte ich geiler gefunden, Zucchini schmeckt mir immer so mega intensiv und hat so einen Eigengeschmack“ Bähm, da erzählte stolz wie Oskar, dass es so lecker war und dann das. Gut Geschmäcker sind verschieden aber doch nicht bei Zucchini :-D.
Nun gut, ich fand das Gericht großartig und es gibt bestimmt noch einige Menschen auf der Erde, die Zucchini genauso toll finden wie ich es tue. Es ist perfekt für die Sommertage, leicht, variierbar und schnell zubereitet. Abgesehen davon finde ich es total gut saisonales Gemüse zu verwenden. D.h. momentan gibt es Zucchini aus dem heimischen Anbau und ich achte beim Einkaufen penibel darauf, dass solche Dinge auch aus Deutschland kommen.

Montag, 26. Juni 2017

Feta-Champignon-Rührei – mein liebstes samstags Frühstück

Am Wochenende war es mal wieder so weit, es gab eine meiner liebsten Frühstückgerichte. Immer wenn ich dieses Frühstück zubereite denke ich an meine liebe Freundin aus Berlin. Bei und mit ihr habe ich es das erste Mal gegessen und seitdem mache ich es total gerne bei mir zu Hause nach.

Abgesehen dass es lecker ist, ist es schön immer ein Lächeln im Gesicht zu haben bei der Zubereitung. Ich bin voller Freude, weil im Herzen ist meine liebe Sals immer mit dabei. Ich sehe uns in ihrer Küche stehen, lachen, schnippeln und einfach wie wir eine gute Zeit haben. Klingt kitschig, ist aber so. Dazu müsst ihr Wissen das dieser Herzmensch erst vor ungefähr 2 Jahren nach Berlin gezogen ist, vorher haben wir uns fast täglich gesehen. Das ist schon eine ganz schöne Umstellung.

Umso mehr freut es mich das ich so viele Dinge mit Ihr verbinde, wie auch dieses Rezept. Ich erinnere mich an wundervolle Tage in Berlin und Mainz und auch an alle anderen schönen Momente die wir schon miteinander erlebt haben. Es gibt einfach nichts wichtigeres als die besten Freunde der Welt (abgesehen von der Familie) um sich zu haben. Auch wenn uns hunderte von Kilometer trennen – sind wir immer noch unzertrennlich 💛.

Montag, 19. Juni 2017

Maultaschensalat

Wie in meinem letzten Post angekündigt gibt es heute ein einfaches und schnelles Maultaschenrezept. Wenn es schnell gehen muss, sind Maultaschen aus dem Kühlregal einfach eine grandiose Erfindung. Da ich momentan nicht so viel Zeit habe, ist es das perfekte Essen für mich.

Gerade jetzt, wo es so warm ist, möchte ich eher frische Sachen essen. Pizza ist auch mal ganz nett, nur bei den warmen Temperaturen nicht mein all time Favorit. Maultaschensalat kenne ich persönlich eher aus den Herbst/Wintermonaten aber ich dachte mir, wieso nicht umwandeln, sodass man es auch im Sommer essen kann.

Gesagt getan, ich habe mich einfach dazu entschieden, frischen Salat damit zu kombinieren. Im Grunde bin ich relativ schmerzbefreit, was Essen angeht und selbst wenn ich es nicht so toll gefunden hätte, hätte ich es doch einfach gegessen und überlegt, wie man es zukünftig anders machen kann.

Montag, 12. Juni 2017

Gnocchi Gemüsepfanne - für die Faulen unter uns

Ja, ihr habt richtig gelesen, dieses Gericht ist für die Faulen unter uns. Oder anders, für diejenigen die entweder wenig Zeit oder keine Lust auf großartig vorm Herd stehen haben.

Wie schon erwähnt, bin ich momentan sehr eingespannt was Arbeit angeht und das zieht sich auch in meinem Privatleben durch wie ein roter Faden. Hier aufräumen, da schnell Einkaufen, ach Sport wollte ich auch noch machen und nicht zu vergessen Familie und Freunde. Manchmal frage ich mich, wie Leute die ständig unter Dauerstrom stehen das alles unter einen Hut bekommen.

Alles in allem läppert sich das und am Ende vom Tag ist kaum Zeit übrig, um sich einfach mal entspannt auf die Couch zu setzten, Musik zu hören oder eben gemütlich was zu kochen.

Wenn ich keine Lust habe zu kochen und es dennoch mache, dann schmeckt man das leider auch. Aus dem Grund muss an solchen Tagen einfach auch mal ein wenig Trick 17 her. Gnocchi und Gemüse aber auch Maultaschen gehen für mich dann immer (hier kommt auch demnächst ein Rezept).